Der Baikalsee – die Perle Sibiriens 

Baikalsee - Frischwassersee im Sueden von Ostsibirien Position: zwischen 55°46,3° noerdliche Breite und 109°57,5° oestliche Laenge sowie 51°27,5° noerdliche Breite und 103°42,5° oestliche Laenge

Hoehe ueber Meeresspiegel: 455 Meter

Alter: ungefaehr 25 Millionen Jahre

Flora und Fauna: ungefaehr 2600 Arten

Maximale Tiefe: 1637 Meter

Groesse: 31500 qkm Volumen: 23000 km3

Laenge des Sees: 636 Kilometer

Groesste Breite: 79.5 Kilometer

Kleinste Breite: 27 Kilometer

Laenge der Kuestenlinie: 2000 Kilometer

Anzahl der Kaps: 174

Anzahl der Inseln: 26 (groesste Insel: Olchon)

Anzahl der Zufluesse: 336 (groesster Zufluss: Selenga)

Anzahl der Abfluesse: 1 (Quelle Angara bei Listvjanka)

Durchschnittstemperatur des Wassers (offener See) im Sommer: max. 16°C, min. 0°C. Hoechsttemperatur des Wassers an der Kueste im Sommer: max. 24°C. Das waermste Wasser wird hier gemessen: Mukhor (Maloe More - Kleines Meer) und Chivyrkuyskiy

Zeitraum der Eisbildung: Mitte Januar bis Anfang Mai Zeitraum fuer Passagiertransporte auf dem See: 17. Mai bis 10. November, ausgenommen Listvjanka - Port Baikal, hier ganzjaehrig Faehrverkehr, da aufgrund der Stroemung (Quelle Angara - Abfluss) keine Eisbildung erfolgt